... an die Liebe

 
 

 

Die Grenzwandlerin

Eine deutsch-samoanische Liebesgeschichte
Petra Geisbüsch

reinlesen
Kart., 1. Aufl. 2013; 108 S.;
Printausgabe 9783938580240;
€ 8,90 (D)


eBook PDF
9783938580516; € 8,90
eBook epub
9783938580486; € 8,90
epub-reinlesen



Eeine ganz unsentimentale Frau um die fünfzig, die stets gern die Kontrolle behält und pingelig auf Hygiene achtet, – verkauft ihre Lebensversicherung und fliegt, ihren aseptischen Alltag hinter sich lassend, ans andere Ende der Welt, nach Samoa.

Vor der malerischen Kulisse der Südsee trifft sie, Petra, die »Felsin«, die nicht mehr sucht, in einem kleinen abgelegenen Ort auf den jungen Fischer Va´a - das »Boot«.

Und was geschieht, wenn ein Boot auf einen Felsen trifft?
Gegen alle Konventionen der Fa´a samoa-Tradition, in der Küssen unbekannt und Privatsphäre tabu sind, wird es der »alten« Frau noch einmal so richtig warm ums Herz ...


 
   

Heute hat Va´a sich entschieden zu arbeiten. Gemeinsam mit einem Onkel oben vom Berg, auf dem sich eine Hundertschaft Onkel und Tanten zu verbergen scheint, sammelt er die großen, scharfen Steine vom Strand auf, nichts, was in Deutschland Arbeit heißen würde. Hier jedoch bedeutet es für alle einen harten Tag. Mehr Essen und mehr Aufmerksamkeit für die Männer, die diesen wichtigen Job erledigen. Wichtig für die anspruchsvollen Reisenden aus dem Norden, die noch kommen werden und die einen weißen Strand erwarten, auf dem sie unbeschadet barfuß laufen können.
Nicht dass ich mich darüber lustig machen würde, nein, ich nehme die Dinge so zur Kenntnis, wie sie sind. Bewertungen habe ich eingestellt, ich, die Fürstin der Bewertungen, ich, die diese Untugend kultivierte und nicht von ihr lassen konnte. An diesem Ort hat sie sich aufgelöst in nichts.
Wenn er nach Hause kommt, wird er erschöpft sein, er wird den kalten Wasserstrahl genießen, der aus unserer Dusche kommt, aus unserer eigenen,...