RotesFesteinlesenreinlereinlesense


Sei stolz, eine Frau zu sein
Eine Anleitung für Mütter und Töchter

Mit inspirierenden Übungen und Ritualen,
die Raum schaffen, Weiblichkeit in ihrer
Vielfalt lustvoll zu feiern


Martina Spierings


Titelbild: Annika Gemlau

Neuerscheinung April 2024


1. Auflage 2024,
Kart., 280 Seiten

Buch 9783938580837; € 23,90 (D)


Selbstliebe ist die Superpower, die Frauen befähigt, mit Siebenmeilenschritten in ein stolzes und selbstbestimmtes Frausein voller Lebensfreude zu gehen. Davon ist Martina Spierings, systemische Therapeutin in der Frauenberatung und Mutter von zwei Töchtern im Teenageralter, überzeugt. In einer Zeit, in der Menstruationsblut noch immer mit Scham behaftet ist, will ihr Buch Mütter und Töchter ermutigen, dem eigenen Körper und den mit dem Frauwerden verbundenen Veränderungen wertschätzend und selbstliebend zu begegnen. Sie setzt in ihrem Lebensentwurf dabei auf Eigenermächtigung, anstatt auf „Macht über Andere“. Machen wir uns also das Geschenk, uns auf uns selbst zu besinnen, damit wir unseren Töchtern auf dem Weg durch die stürmischen Wasser der Pubertät stärkend zur Seite stehen können. Leben wir eine stolze Weiblichkeit vor und wie sich diese mit inspirierenden Übungen und Ritualen lustvoll entdecken lässt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Buchtipp:
Rubinrote Zeit: Erinnerst du dich, wie es war, als du zum ersten Mal geblutet hast
mehr

.Martina Spierings, verheiratet und Mutter von drei Kindern, lebt in Karlsruhe. Sie arbeitet als systemische Therapeutin und berät Frauen in Trennungssituationen und bei Partnergewalt. Als Mutter von zwei Töchtern im Teenageralter sieht sie sich täglich vor die herausfordernde Frage gestellt: "Wie befähige ich meine Töchter, ein selbstbestimmtes Leben als Frau zu führen, und was heißt das eigentlich?"

Der Wunsch, ihre eigenen Töchter zu Frauen heranwachsen zu sehen, die ihren Körper lieben, wie er ist, die mutig ihre Potenzialeentfalten und sich echt und wahrhaft als Frau spüren, führte zu einer tieferen Reflexion althergebrachter Rollenbilder. Sie setzt dabei auf einen Lebensentwurf, der das Prinzip der „Macht über andere“ zugunsten einer Eigenermächtigung hinter sich lässt. Selbstliebe versteht sie als Superpower, die es Frauen und ihren Töchtern ermöglicht, mit Siebenmeilenschritten in ein mit Stolz erfülltes Frausein zu gehen. Anregungen und erste praktische Erfahrungen bietet sie Interessierten in offenen Frauentreffen, Selbstliebe-Wochenenden und Mutter-Tochter-Kursen für die Pubertät an. Allheilmittel für die eigene Selbstliebe ist für Martina Spierings das mitfühlende Selbstgespräch, am liebsten mit stürmischem Nordseewind im Haar – notfalls aber auch im Strandkorb auf ihrer Terrasse. www.proud-women.de


Nie gut genug zu sein!? Tutorial zum Thema.